Gesammelter Kinderkram


Unlängst hab ich den Babyquit für meine Schägerin vollendet. Da sie sehr spontan zu Besuch gekommen ist (sie wohnt einige Autostunden entfernt), hab ich die Chance genutzt und ihr "ihren" Quilt gleich mitgegeben. Obwohl das Baby erst für den 13. Okober angekündigt ist. Ich mach das recht gern, dass ich werdenden Müttern ihre Babydecke etwas früher gebe, damit sie in Ruhe ihr "Nest" fertig bauen können. So ist alles bereit, wenn das Baby kommt.

Da der Besuch aber sehr spontan stattfand, hab ich es natürlich verschwitzt, ein Bild vom fertigen Quilt zu machen. Aber das Quitsandwich habe ich fotografiert, das muss also heute mal reichen.



Für den Quilt hab ich ein schönes Panel genutzt, das mir in meinem Lieblingsstoffladen in die Hände gefallen ist. Ich hab lediglich den orange-grünen Rand rangemacht und die kleinen Bilder und die Kreise darauf appliziert. Naja, und den Namen des Kindes, natürlich. Als Rückseite hab ich einen grünen Fleece benutzt.


Weiter gehts:
Wie jedes Jahr war ich mal wieder komplett überrascht von Ende des Sommers. Ich mag den Herbst nicht besonders. Oder den Winter. Oder den Frühling. Tja. Deshalb tendiere ich dazu, die ersten Anzeichen des Herbstbeginns gekonnt zu ignorieren. Ich sollte wohl damit aufhören. Oder in wärmere Gefilde auswandern.
Nichtsdestotrotz. Die Kinder haben jetzt ein paar langärmelige Oberteile mehr.

Eines meiner liebsten Pulli-Schnittmuster. Ich mag die Tatsache, dass man durch die Blende im Rückteil keine offenen Overlock-Nähte sieht, sondern alles einen ordentlichen und aufgeräumten Eindruck macht.









Das Nähen ist natürlich etwas komplizierter als ein einfaches T-Shirt, aber wenn man es bis hierher geschafft hat, ist der Krieg eigentlich schon gewonnen.



Ta-daaa! Fertig.



Nächster Schritt: ein paar Langarmshirts. Ich bin immer wieder erstaunt, wieviel Jersysoffe dann doch so in meinem Fundus dümpeln.  



Mein kleines Mädchen wird langsam aber sicher zum großen Mädchen. Also hab ich ihr etwas mehr "mädchenhafte" Sachen genäht. Eine Sternen-Applikation und eine "destroyed"-Applikation. Die Letztere finde ich besondern schön mit dem Ringelstoff.




Nahaufnahme der "destroyed"-Applikation:




Ich bin ja mal gespannt, ob mein Kind das so absegnet.




Natürlich kriegt der Sohn auch was. Ich freu mich, dass der Bienenstoff in dieser Kombination garnicht mehr so mädchenhaft wirkt. Das hat mir ein ganz kleines Bisschen Sorgen gemacht, weil er eh schon so oft für ein Mädchen gehalten wird. 




Als Quilterin kann ich natürlich nicht einfach was OHNE Hexagone nähen :D



Last but not least: zwei Sweater. Ein für mich neues Schnittmuster. Aber aber schön, mal was anders zu nähen.




Gut. Meinetwegen kann der Winter jetzt kommen!
Was ich bei der Aktion am besten fand: Ich hab alle Stoffe komplett aus meinem Fundus genommen und musste nicht einen Zentimeter Stoff dazu kaufen. 
Use what you have, richtig?


Danke für's Lesen!


Schnittmuster:
"Stoffmixpulli" von Klimperklein
"Raglan-Shirt" von Klimperklein
"Smartfit-Hoodie" von MamasLiebchen





MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare

Beliebte Posts