Merry Christmas 1. Teil

Merry Christmas, Part One. 

Anfang dieses Jahres hatte ich ja, wie mehrfach erwähnt, eine Decke für meine Oma gemacht, aus den Hemden meines verstorbenen Opas. Ich hatte damals kurzfristig umdisponiert und eine Reihe weniger Blöcke genommen, und so hatte ich ein paar Blöcke über.
Deshalb habe ich meiner Mutter dieses Jahr zu Weihnachten einen Wandbehang aus einem einzelnen der übrigen Blöcke gemacht. Da wir Weihnachten immer zuhause bleiben und ich gerade auf Besuch in der alten Heimat bin, gab es die Geschenke bereits gestern:
At the beginning of 2016, I have already written about it,I made a quilt for my grandmother made out of the shirts of her beloved husband and my grandfather who died in 2014. Back then, I reconsidered the number of blocks and so I had some of them left over.
So my mother got a wallhanging made out of one of this blocks as a christmas present this year. On christmas eve, we always stay at home and I am currently on a visit here, what used to be home, so my mother got her gift yesterday and I can show it now.



Das war das erste Mal, dass ich Block und Quilting schön auf einem Foto einfangen konnte. Da bin ich glatt etwas stolz drauf. Der Wandbehang ist etwa 40 cm im Quadrat und ich werde mir ziemlich sicher auch noch einen machen!
This is the first time, I caught the block AND the quilting quite nicely on one foto. I am a bit proud. The hanging is approximately 16 square inches and I am sure, I will make another one. For me.

Danke für's Lesen!

Thanks for your reading!

Kommentare

  1. Der Wandbehang gefällt mir wirklich gut.Auch das Quilting ist traumhaft schön geworden. Bei mir ist immer meine Schwiegermutter ein dankbarer Abnehmer für selbst genähte Dinge.Meine Mutter mag nichts selbst genähtes, also gibt es auch nichts genähtes für sie. ;-)
    Liebe Grüße
    Peggy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts