Mal was Antizyklisches!

Auf nichts hab ich im Moment weniger Lust, als auf einen Strickrock. Aber er ist nunmal im Schrank, mit viel Liebe selbst gestrickt und ihr kennt ihn noch nicht. Das Muster ist der Lanesplitter aus einer alten Knittyausgabe.
Wenn man ihn mit der Original-Vorlage vergleicht könnte er wohl etwas luftiger sitzen, aber wer braucht schon eine Maschenprobe, wenn er auch einfach so drauflos stricken kann :D Außerdem hoffe ich sehr, in den nächsten Monaten noch ein paar Babykilos loszuwerden.


Das Muster ist total simpel. Die schönen Rillen entstehen, wenn man jede 4. Reihe links strickt und die Diagonalen dadurch, dass immer am Anfang der Reihe eine Masche abgenommen wird und am Ende eine zu. Durch Abwechseln der Farben ergeben sie sich die schönen Farbverläufe.  Wenn das Rechteck fertig ist, wird nur zusammen genäht, am Bund Maschen aufgenommen und nach ein paar Zentimeter glatt rechts abgekettet. Den Bund nach innen annähen und einen Gummi reinziehen. Fertig :)


Ich mag ihn echt gerne. Leider rutscht er beim Tragen mit Strumpfhosen immer sehr enthusiastisch nach oben. Vielleicht fummel ich irgendwann noch ein zartes Futter rein, damit das aufhört. 


Kommentare

  1. Abends, wenn es kühler wird, ist es sicher schön was warmes am Popo zu haben oder? :) Gefällt mir sehr der Rock. Schön Bunt im Herbst! Lg Rosalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann bis zum Herbst warten. Im Moment hab ich abends, wenn es kühler wird, nicht mehr viel am Popo :D Aber da ich kindertechnisch eh nicht rauskann, macht es nix!

      Löschen
  2. Toller Lanesplitter! Und das Strickmuster bietet sich doch förmlich dazu an, einfach darauf loszustricken. ;)
    Liebe Grüße,
    M.

    AntwortenLöschen
  3. Toller Rock - und die Farben gefallen mir super.
    Ich würde mich freuen, wenn Du ihn auch auf meine NEUE Blogparty - Gehäkeltes und Gestricktes – verlinken würdest. (Rechter Button auf meinem Blog)
    LG - Ruth

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts