Zwei Fridas

Ich mag das Frida-Schnittmuster von Milchmonster sehr gerne. Meine Tochter hat im ersten Jahr fast ausschließlich Fridahosen angehabt. Und da sie so bequem aussahen, wollte ich natürlich auch welche.

Es gab einmal eine Variante in einem kunterbunten Stoff vom Stoffmarkt, der eigentlich mal ein Rock werden sollte. Allerdings hab ich mich mit der Webware und dem Umfang meines Hinterns verschätzt und musste glatt einen rech breiten Streifen Stoff an beiden Seiten dazu geben. Zum Glück fällt das Ganze bei dem wilden Farbmix nicht auf.



Die Taschen sind mit normalem Baumwollstoff gefüttert, damit sie ein bisschen was aushalten. Der Stoff ist nämlich sehr dünn und flatterig. Statt einem Bündchen gabs einen Tunnel mit Kordel durch an Bauch und Beinen. Und weil ich nur sehr selten fertige Kleidungsstücke bügle, sondern eher Stoffe, hab ich der Hose gleich den *hüstel* angesagten Crinkle-Look verpasst und bewahre sie zusammen gewurstet im Schrank auf, damit die Falten schön dableiben. 



Nummer Zwei wurde eine Yoga-Hose aus einem uralt-Jersey, der schon sehr lange bei mir rumliegt und der gaaaaanz ursprünglich mal als Kleid gedacht war. Aber eher halbherzig. Als Hose macht er sich auf jeden Fall auch sehr gut. Auch wenn das Muster etwas so aussieht, als hätte ich mich in Himbeer-Sosse oder Schlimmerem gewälzt.


Ich freu mich auch ganz dolle drauf, wenn ich meine überflüssigen Kilos wieder runter habe und der Stoff beim "Baum" (im Bild zu sehen) nicht mehr so spannt :D

Verlinkt bei RUMS, SewingSaSu und Meertje.

Kommentare

  1. Tolle Hosen hast du da genäht!!
    Ich bin heute auch mit einer MamaFrida dabei ;-)
    LG Bina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts