Mein erster Mystery-CAL!

Ich bin so aufgeregt! Aus einer Spontanlaune heraus hab ich mich bei einem CAL angemeldet. Für alle nicht-anglophoben Nicht-Häkler: "CAL" bedeutet "Crochet-along" und ist wie ein "Sew-Along" eine Verabredung zum gemeinsamen Handarbeiten. Nur eben hier zum Häkeln und nicht zum Nähen.

Mal ganz ehrlich: ich finde ja Häkeln ist Kindergeburtstag. Ich stricke so etwa seit der Grundschule, meine Mutter, meine Patentante, meine Oma... alle sind versierte Strickerinnen. Da fand ich Häkeln schon immer zu easy. Da kann einem ja nicht mal eine Masche von der Nadel rutschen! Wo bleibt da die Herausforderung?

Aber dann bin ich über den CAL von Lilla Björn gestolpert und hab zum ersten mal von "Overlay Crochet", also vom mehrlagigen Häkeln gehört und das will ich jetzt mal ausprobieren. Ich hab auch  noch nie beim einem "Along" mitgemacht und da reizt mich ebenfalls. Ich erschlage also zwei Fliegen mit einer Klappe. Und hey, schliesslich kann man nie genug angefangene Projekte herumliegen haben :D

Ich hab natürlich auch gleich ein paar Knäuel für das Projekt gekauft. Und da die passende Häkelnadel vermutlich irgendwo in der Wohnung rumfliegt und nicht brav in der Wollkiste ist, gab's da auch gleich eine mit dazu.


Die Vorlage sieht zwar statt Lila und Blau ein Beige und ein Grau vor, aber das sind nicht meine Farben.

Achso, das Ergebnis scheint übrigens ein Kissentop zu werden. Kissen kann man ja nie genug haben.

Wer noch einsteigen möchte: Hier gehts zum CAL auf dem Blog von Lilla.

Kommentare

Beliebte Posts