Hab ich da was von Sommer gehört?

Ich mag nämlich nicht mehr mit Pulli zuhause sitzen.

Mein Motto im Moment: Use what you have! Nachdem ich mal wieder in meinem Stofffundus gekramt habe, bin ich auf den einen oder anderen schönen Stoff gestossen. So auch auf den ganz leichten Sommerjersey. Ich schätze, das ist eine Viskose-Mischung. Der hat mich mal auf dem Stoffmarkt angelacht und wurde spontan mitgenommen. Jetzt ist er endlich zum Rock geworden. Zu einem Schnabelina-Röckli, um genau zu sein. Allerdings habe ich mich nicht ganz an die Anleitung gehalten. Ich hatte zuerst den Bund ordnungsgemäß mit dem Hauptstoff genäht und musste feststellen, dass er mir durch den leichten Stoff fast von der Hüfte rutscht. Also Rollschneider raus, ab damit und durch einen schwarzen Bund aus Bündchenware ersetzt. Passt!





Jetzt bin ich gespannt, ob es bis Freitag wirklich 30 Grad hat. Ich würd mich ja freuen :)

Verlinkt bei: Meertje, RUMS und kostenlose Schnittmusterparty beim Nähfrosch.

Kommentare

  1. Bei dem schönen Muster des Rocks kann die Sonne nur lachen! Voll schön :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist richtig cool - aus dem hab ich mal eine Tunika für meine Tochter genäht! Als Rock sieht aber auch super aus - ein ganz tolles Sommer-Teil!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cooler Stoff! Für Oberteile wäre er wohl fast zu gewagt - aber für einen Rock passt er super!

    Und wenns keine 30 Grad geben sollte, musst Du halt noch fix paar schicke Leggings nähen. Selbst ist die Näherin!

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich mir eben auch gedacht. Als Oberteil wäre er mir auch zu grell. Aber am Hintern kann man ja immer etwas Ablenkung gebrauchen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts