Ein "Garten" in Verzug!

Ich geb es zu. Dieses Frühjahr hab ich gepennt. Viel gepennt. Verpennt. Und zwar, meine Gemüsepflanzen zu planen und vorzuziehen. Letztes Jahr ist unser schmaler Balkon fast zum Urwald geworden vor lauter Tomaten, Kartoffeln und was-weiss-ich-nicht-alles.
Dieses Jahr hab ich ständig gedacht "Die Eisheiligen waren noch nicht, es gibt bestimmt noch frostige Nächte!". Und plötzlich war es Mai und Nr. 2 war da und überhaupt.

Also hab ich geschummelt. Bin ins Gartencenter und hab Vorgezogenes gekauft. Ich bin mal gespannt, ob es dieses Jahr wieder gut funktioniert.




Wenn alles gut geht gibt es dieses Jahr: Zuckererbsen, 3 verschiedene Tomaten, Gurken, Kohlrabi, Broccoli, Rucola, Kopfsalat, gelbe Zucchini und Hokkaidokürbis. Wobei ich letztes Jahr mit den Zucchini Pech hatte. Die haben sich in dem Pflanzsack wohl nicht allzu wohl gefühlt. An einen Kürbis glaub ich auch nicht wirklich, aber hey, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Um die Götter der "Misthaufen-Pflanzen" (also Pflanzen, die sich eigentlich auf dem Kompost am wohlsten fühlen) gnädig zu stimmen, hier noch ein schönes Stillleben vom kleinen Kürbis mit Zucchini im Hintergrund zum Bitten, Meditieren und Hoffen:





Danke :D

Kommentare

Beliebte Posts